#361 – Der Parteichef von NEOS, Matthias Strolz – Jung & Naiv in Österreich

Wir sind zu Gast in Wien und starten unsere Serie über die österreichische Politiklandschaft mit Matthias Strolz. Matthias hat 2012 NEOS (“Das Neue Österreich und Liberales Forum”) mitgegründet und sitzt seit 2013 als Abgeordneter im Nationalrat. Vorher war er Kommunikationstrainer, Unternehmens- und Politikberater. NEOS bekam bei der letzten Wahl 5,3 Prozent der Stimmen.

Im Gespräch geht es natürlich zunächst um Matthias’ Werdegang: Wollte er schon immer einen Bühnenberuf und in die Politik gehen? Wie hat alles angefangen? Was müssen wir über seine Heimat Voralberg wissen? Wie sind er und seine Mitstreiter auf die NEOS-Partei gekommen? Wie kommt’s, dass man sich so offen neoliberal gibt? Wie hat die etablierte Politik Österreichs auf die Gründung reagiert? Welchen Werten hat sich NEOS verschrieben? Wie ist Matthias’ Verhältnis zu FDP-Chef Christian Lindner? Warum zählt sich NEOS zu den “Lobbyisten der Freiheitsliebe”?

Wer sind die Gewinner und Verlierer in der österreichischen Gesellschaft? Warum lässt sich NEOS von einem Mäzen und Multimillionär aushelfen? Was ist an der Parteifinanzierung des Landes so besonders? Welche europapolitischen Vorstellungen hat der NEOS-Chef? Und was ist von der neuen Regierung von ÖVP und FPÖ zu erwarten?

Das und vieles, vieles mehr in der 361. Folge – wir haben sie am 10. April 2018 in Wien aufgenommen.

Links:
NEOS https://partei.neos.eu/
Twitter https://twitter.com/matstrolz

 

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/

Wir sind zu Gast in Wien und starten unsere Serie über die österreichische Politiklandschaft mit Matthias Strolz. Matthias hat 2012 NEOS ("Das Neue Österreich und Liberales Forum") mitgegründet und sitzt seit 2013 als Abgeordneter im Nationalrat. Vorher war er Kommunikationstrainer, Unternehmens- und Politikberater. NEOS bekam bei der letzten Wahl 5,3 Prozent der Stimmen. Im Gespräch geht es natürlich zunächst um Matthias' Werdegang: Wollte er schon immer einen Bühnenberuf und in die Politik gehen? Wie hat alles angefangen? Was müssen wir über seine Heimat Voralberg wissen? Wie sind er und seine Mitstreiter auf die NEOS-Partei gekommen? Wie kommt's, dass man sich so offen neoliberal gibt? Wie hat die etablierte Politik Österreichs auf die Gründung reagiert? Welchen Werten hat sich NEOS verschrieben? Wie ist Matthias' Verhältnis zu FDP-Chef Christian Lindner? Warum zählt sich NEOS zu den "Lobbyisten der Freiheitsliebe"? Wer sind die Gewinner und Verlierer in der österreichischen Gesellschaft? Warum lässt sich NEOS von einem Mäzen und Multimillionär aushelfen? Was ist an der Parteifinanzierung des Landes so besonders? Welche europapolitischen Vorstellungen hat der NEOS-Chef? Und was ist von der neuen Regierung von ÖVP und FPÖ zu erwarten? Das und vieles, vieles mehr in der 361. Folge - wir haben sie am 10. April 2018 in Wien aufgenommen. Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell: Jung IBAN: DE36700222000072410386 BIC: FDDODEMMXXX Verwendungszweck: Jung & Naiv PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv Fanshop ► http://fanshop-jungundnaiv.de/