BPK-Briefing zur aktuellen Debatte über Luftschadstoffe und Grenzwerte – 28. Januar 2019

„Wissenschaftliche und juristische Einordnung der aktuellen Debatte über Luftschadstoffe und Grenzwerte“

Bundespressekonferenz, Berlin, 28. Januar 2019

– Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Svenja Schulze
– Maria Krautzberger, Präsidentin des Umweltbundesamtes (UBA)
– Prof. Dr. Christian Witt, Universitätsprofessor für Pneumologie, Charité Berlin
– Prof. Christian Calliess, Professor für Öffentliches Recht und Europarecht, Freie Universität Berlin

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: BPK

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Auf Twitter:
– https://twitter.com/aahsh
– https://twitter.com/TiloJung

„Wissenschaftliche und juristische Einordnung der aktuellen Debatte über Luftschadstoffe und Grenzwerte“ Bundespressekonferenz, Berlin, 28. Januar 2019 - Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Svenja Schulze - Maria Krautzberger, Präsidentin des Umweltbundesamtes (UBA) - Prof. Dr. Christian Witt, Universitätsprofessor für Pneumologie, Charité Berlin - Prof. Christian Calliess, Professor für Öffentliches Recht und Europarecht, Freie Universität Berlin Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell: Jung IBAN: DE36700222000072410386 BIC: FDDODEMMXXX Verwendungszweck: BPK PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv Auf Twitter: - https://twitter.com/aahsh - https://twitter.com/TiloJung