#374 – Mit Außenminister Heiko Maas in Japan & Südkorea – Jung & Naiv

Der neue deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) besuchte am 25. und 26. Juli Japan und Südkorea. Dabei wurde er von Bundestagsabgeordneten sowie von Medienvertretern begleitet – erstmals auch von Tilo. Was die Reisegruppe mit dem Minister in Tokio, Seoul und an der nord-/südkoreanischen Grenzen erleben konnten, berichtet Tilo in dieser Spezialfolge.

Schon am Dienstagnachmittag, den 24. Juli, ging es los: 11 Stunden Flug gen Tokio. Nach der morgendlichen Ankunft ging es zum japanischen Außenminister, Taro Kono – ein Treffen, das mit einer “Pressekonferenz” endete. Nach einer kurzen Pause wurde kulturell mit einem Besuch des Zojo-ji Tempels nachgetankt bis es anschließend zu einer Rede Maas’ bei der GRIPS-Universität weiterging. Der Japan-Tag endete mit einem Handshake mit Japans Premierminister Shinzo Abe.

Am nächsten Morgen ging es in Südkoreas Hauptstadt Seoul weiter. Maas und die Bundestagsgabgeordneten statteten dem Wiedervereinigungsministerium einen Besuch ab. Ein echte Pressekonferenz gab es mittags im südkoreanischen Außenministerium, wo Tilo der Außenministerin, Kang Kyeong-hwa, Fragen stellen konnte. Die Reise endete mit dem Höhepunkt: Ein Besuch der demilitarisierten Zone von Nordkorea und Südkorea.

Das und vieles mehr in Folge 374 – Tilo hat sie am 24./25./26. Juli 2018 aufgenommen.

Tilos Reisekosten waren: €958 für Flug und €231 für Hotel (eine Nacht in Seoul).

 

Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
Tilo Jung
IBAN: DE36700222000072410386
BIC: FDDODEMMXXX
Verwendungszweck: Jung & Naiv

PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv

Der neue deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) besuchte am 25. und 26. Juli Japan und Südkorea. Dabei wurde er von Bundestagsabgeordneten sowie von Medienvertretern begleitet - erstmals auch von Tilo. Was die Reisegruppe mit dem Minister in Tokio, Seoul und an der nord-/südkoreanischen Grenzen erleben konnten, berichtet Tilo in dieser Spezialfolge. Schon am Dienstagnachmittag, den 24. Juli, ging es los: 11 Stunden Flug gen Tokio. Nach der morgendlichen Ankunft ging es zum japanischen Außenminister, Taro Kono - ein Treffen, das mit einer "Pressekonferenz" endete. Nach einer kurzen Pause wurde kulturell mit einem Besuch des Zojo-ji Tempels nachgetankt bis es anschließend zu einer Rede Maas' bei der GRIPS-Universität weiterging. Der Japan-Tag endete mit einem Handshake mit Japans Premierminister Shinzo Abe. Am nächsten Morgen ging es in Südkoreas Hauptstadt Seoul weiter. Maas und die Bundestagsgabgeordneten statteten dem Wiedervereinigungsministerium einen Besuch ab. Ein echte Pressekonferenz gab es mittags im südkoreanischen Außenministerium, wo Tilo der Außenministerin, Kang Kyeong-hwa, Fragen stellen konnte. Die Reise endete mit dem Höhepunkt: Ein Besuch der demilitarisierten Zone von Nordkorea und Südkorea. Das und vieles mehr in Folge 374 - Tilo hat sie am 24./25./26. Juli 2018 aufgenommen. Tilos Reisekosten waren: €958 für Flug und €231 für Hotel (eine Nacht in Seoul). Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell: Tilo Jung IBAN: DE36700222000072410386 BIC: FDDODEMMXXX Verwendungszweck: Jung & Naiv PayPal ► http://www.paypal.me/JungNaiv